Ich bin 1972 in Koblenz geboren und in Weitersburg, einem kleinem Örtchen im Rheinland, groß geworden. Mit meinem jüngeren Bruder war ich viel in der Natur und beim Sport unterwegs. Mit meinen Eltern waren wir auf weltweiten Reisen nach Indien, China, den Malediven und Nordafrika, was mir viele internationale Einblicke schon in jungen Jahren erlaubte.

Im Jahr der Deutschen Einheit 1990 hörte ich als Oberstufenschüler unseren Bundeskanzler Helmut Kohl, den Kanzler der Einheit, in meiner Geburtsstadt und mir war klar: Ich werde Wehrdienst leisten und der CDU beitreten!

Nach meinem Abitur in Bendorf am Rhein und meinem Wehrdienst beim Heer in Koblenz folgten ab 1993 akademische Ausbildungsjahre an den Universitäten Trier und Freiburg/Br.. Neben Rechtswissenschaft und englischem Recht, welche ich mit dem Staatsexamen bzw. einer Prüfung abschloss, habe ich aus Interesse auch Politikwissenschaft belegt. Beim Promotionsstudium zur Erstellung einer jur. Doktorarbeit half mir ein Stipendium der FAZ-Stiftung. In Trier wurde ich seinerzeit auch Mitglied von JU und CDU mit ersten Aufgaben und Ämtern.

Erste berufliche „Wanderjahre“ als Rechtsreferendar und dann Rechtsanwalt vor allem in Koblenz, Frankfurt am Main, Bonn und Mannheim folgten. Nach dieser Rechtsanwaltstätigkeit bin ich seit dem Jahr 2006 in Stuttgart in der Justiz des Landes Baden-Württemberg tätig. Als Richter in der Sozialgerichtsbarkeit ist mir der Wunsch nach sozialer Sicherheit bei Krankheit und im Alter ebenso häufig begegnet wie die Gründe, dies diese gefährden. Vor schwierigen Lebenssituation und schweren gesundheitlichen Rückschlägen ist letztlich niemand sicher.

Seit zehn Jahren ist hier im Wahlkreis, in Besigheim, meine Heimat für meine Familie und mich. Mit meiner Frau und meinem 10jährigen Sohn stehen Fußball, Wanderungen, Kochen und auch Besuche in unserer heimischen Gastronomie mit ihren hochwertigen, regionalen Produkten auf dem Plan. Die katholische Kirche ist, wie in meiner Kindheit und Jugend, ein fester Anlaufpunkt, auch weil meine Frau und mein Sohn dort ehrenamtlich tätig sind.

In den Jahren 2017/18 war ich als Parlamentarischer Berater der CDU-Landtagsfraktion zum Rechtsterrorismus/NSU II eingesetzt. Derzeit bin ich als Referent im Sozialministerium tätig, zuletzt in der Stabsstelle zur Corona-Pandemie. Diese zusätzlichen Bausteine mit Erfahrungen und Erkenntnissen aus meiner beruflicher Tätigkeit als Jurist will ich nunmehr für die Wählerinnen und Wähler einbringen.

Unserer Partei, der ich seit einem Vierteljahrhundert in der JUNGE UNION und dann CDU in zwei Landes- und fünf Kreisverbände mit diversen Wahlkämpfen angehöre, ist meine politische Heimat. Hier bin ich durch meine ehrenamtliche Betätigung fest verwurzelt. Derzeit mit Funktionen als Vorsitzender der CDU Besigheim u.U. seit 2012, als Mitglied des Kreisvorstands der CDU Ludwigsburg und als stv. Landesvorsitzender der CDU –Juristen jeweils seit 2013 sowie ferner im Landesnetzwerk Integration sowie dem Landesfachausschuss für äußere Sicherheit und Entwicklung bin ich seit Jahren unserer Partei auf unterschiedlichen Ebenen eng und landesweit verbunden. Dazu kommen Aufgaben im vorpolitischen Raum und Vereinsleben.


Ehrenamtliche Funktionen und Auswahl Mitgliedschaften  
  • Vorsitzender des CDU-Stadtverbands Besigheim und Umgebung (seit 2012)
  • Stv. Landesvorsitzender des Landesarbeitskreises Christlich Demokratischer Juristen (LACDJ) (seit 2013)
  • Mitglied im Kreisvorstand der CDU Ludwigsburg (seit 2013)
  • Mitarbeit im Landesnetzwerk Integration und im Landesfachausschuss für Äußere Sicherheit und Entwicklung der CDU Baden-Württemberg
  • Mitglied seit 1995 von JU und dann CDU, diverse Aufgaben, Funktionen und Wahlkämpfe
  • Aktiv gewesen in der Jungen Union als Beisitzer im Kreisvorstand
  • Vorsitzender Berufsverband Sozialrichter Baden-Württemberg 2009 - 2012 im Deutschen Richterbund
  • Vorsitzender Alumni Club Württemberg (Ehemaligen-Vereinigung der Freiburger Albert -Ludwigs-Universität) (seit 2010)
  • Mitglied im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr